L E R N E _ T R I C K S

 

Tipping Bildfolge anschauen
Tipping oder Tapping ist, wenn ihr mit dem Finger (oder Schulter, Knie, Fuss) die Scheibe genau im Mittelpunkt nach oben stuppst. Zum Üben könnt ihr euch die Scheibe selbst mit Spin hochwerfen (siehe Nail Delay) oder ihr versucht es mit einem sanft anschwebenden Wurf.

Clock oder Counter
Die Scheibe hat zwei Drehrichtungen: im Uhrzeigersinn (Clock) und gegen den Uhrzeigersinn (Counter). Jeder Freestyler bevorzugt für den Nail Delay eine der beiden Drehrichtungen. Finde heraus, welche für dich besser funktioniert und lerne zu sehen wie sich die Disc dreht, wenn sie auf dich zukommt. Ein Rückhandwurf ist bei einem Rechtshänder Clock, der Vorhandwurf Counter. Es ist auch gut zu wissen, was dein Spielpartner bevorzugt, so kannst du ihm schöne Würfe mit viel Spin und der richtigen Drehrichtung werfen. Natürlich ist es gut mit beiden Drehrichtungen zurecht zu kommen!

Nail Delay Bildfolge anschauen
Wohl kein anderer Trick steht so für Frisbee Freestyle wie das Drehen der sich drehenden Scheibe auf einem Fingernagel. Obwohl es zu beginn vor allem wichtig ist an eurer Wurftechnik zu arbeiten, könnt ihr auch sofort anfangen den Naildelay zu üben.

Sprüht die Unterseite eurer Frisbee mit Silikonspray ein und verreibt es ein wenig. Es ist nicht gut, wenn der Aussenrand Silikon abbekommt, da die Scheibe sonst zu rutschig zum werfen und fangen wird.

Wichtig ist, dass du etwas längere Fingernägel hast. Die meisten Freestyler benutzen daher künstliche Fingernägel.

Nehmt die Scheibe in beide Hände, so dass der Rand der Scheibe die Innenseite der mittleren Fingergelenke berührt. Drückt die Scheibe ein wenig zusammen, so dass sie sich etwas verformt. Dreht jetzt die Scheibe um ca. 180° ein. Dann werft ihr die Scheibe nach oben und dreht sie so schnell ihr könnt an. Wenn das einigermassen klappt und die Scheibe senkrecht auf euch runterkommt dann nehmt euren leicht abgewinkelten Zeigefinger in einem 45° Winkel und versucht die Scheibe genau in der Mitte aufzunehmen (Anfangs noch über Kopfhöhe). Gebt ein wenig mit Finger und dem ganzen Körper nach, damit die Frisbee nicht wieder hoch springt. Versucht nun den Finger immer in der Mitte zu halten. Das ist ähnlich, wie eine Kugel auf einem Brett zu balancieren. Nach einer Weile wird sich eure Augen-Finger Koordination verbessern und ihr werdet immer mehr Kontrolle über die Scheibe bekommen. Iht müsst etwas dominant sein und selbst bestimmen wo sich die Scheibe hinbewegt und euch nicht von ihr jagen lassen! Die Lernkurve ist extrem flach und ihr solltet jeden Tag mindestens 15 Minuten üben. Nutzt jede Gelegenheit zum üben (Bushaltestelle, wenn dein Spielpartner seinen Schuh bindet, Spielpause). Später könnt ihr dann versuchen, den Naildelay weiter unten zu machen, schliesslich wollen wir damit ja irgendwann unter dem Bein durch! Und nicht die linke Hand vergessen!

Z-Machine - ein Gerät welches eine Frisbeescheibe auf eine unglaubliche Umdrehung beschleunigt und dann nach oben wirft. Drehzahl und -richtung sind frei wählbar. Die Firma Cadmatics überarbeitet zur Zeit die Z-Machine. Alle warten gespannt auf das neue Produkt...

Airbrush Bildfolge anschauen
Werft die Scheibe gegen den Wind und schlagt sie, kurz nachdem sie ihren höchsten Punkt erreicht hat in Drehrichtung wieder nach oben. Streicht dabei mit der Hand quer über den unteren Rand. Dabei müsst ihr gegen den Wind der Scheibe hinterher rennen. Am besten lernt ihr das mit einem Whiz Ring von heinsville.com

Bodyroll Bildfolge anschauen  Bildfolge2 anschauen


Arne Bodyroll (Foto: dieAusloeser.net)

Bei der Bodyroll lasst ihr die Scheibe von einer Hand über die Innenseiten der Arme und die Brust bis zur anderen Hand über den Oberkörper rollen. Bei Clock von links nach rechts, bei Counter von rechts nach links. Geht leicht in die Knie und stellt das rechte Bein (bei Clock) etwas nach hinten. Werft die Scheibe gegen den Wind und gebt ihr mit der Hand die Richtung vor, dann müsst ihr euch etwas nach hinten lehnen und in die Scheibe hineinbewegen. Die Bodyroll kann man auch über den Rücken machen! Später mehr dazu.


Markus Hein - Airbrush

Otto Oehring - Kickbrush

Otto Oehring - Same Side Under the Leg Nail Delay

Hartmut Wahrmann - Bodyroll